Eigentlich erlebt man im Laufe der Zeit viel an Englischen Autos, aber dieses übersteigt mal wieder das übliche Chaos.

Der Krümmer am Rolls-Royce Silver Shadow ist sehr einfach plan zu schleifen, da er sehr schön an den Seiten schon angepasst ist zum fixieren im Maschinen Schraubstock. Sicher kann man dann nicht so viel abnehmen in einem Schritt wie bei einer anderen Fassung, aber es geht im fixieren sehr schnell.

In diesem Fall wäre eine direkte Montage nicht nur dicht gewesen sondern ein Fall für Knack gewesen. Wir reden hier von einer Differenz von 3,47mm zwischen dem letzten Zylinder und dem davor.

Dieses wäre bei einer neu Montage ein Fall für einen sehr schwer zu reparierenden Bruch im Material gewesen.

Im weiteren sieht man bei dem Vorletzten Auslass des Auslasskrümmers noch ein Problem. Wir haben einen Einfall bzw. vorher ausgeschliffenen Krater im Material von 4,87mm durch Korrosion den man gespachtelt hat.

Zu der Maschine

Es handelt sich um eine Kugel-Müller Schleifmaschine der Firma Georg Müller Nürnberg AG.

Die Firma ist 1938 gegründet worden und führte mit dieser Schleifmaschine MPS seit 1954 den Markt mit hochgenauen Schleifmaschinen. Dieses Modell stammt aus dem Jahr 1957 und tut ihren Dienst bis heute. Vielleicht auf dem Bildern etwas Schmutzig von dem Krümmer auf der anderen Seite, aber im Großen und Ganzen ein absolut solides Stück deutscher Maschinenbau Kunst.

Heute sieht diese Maschine in der aktuellsten Variante folgend aus:

http://www.grinders.de/de/produkte-loesungen/metall/mps-2-r300/

Klicke hier, um Ihren eigenen Text einzufügen